Holztechnologisches Zentrum Südrussland

id:4428175

Die Werbung um gute Handwerker setzt bei der qualifizierten Ausbildung an. Die berufliche Bildung im Holzsektor (Tischler, Innenausbauer, etc.) entspricht in Russland nicht den aktuellen Erfordernissen des Marktes. Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften ist immens, die Ausbildungsstrukturen sind veraltet, die Berufsausbildung im Handwerk bei den Auszubildenden und den Unternehmen nicht anerkannt.

Nach den ersten Projekten in Argentinien, Kroatien und Estland hat die ProWood Stiftung zusammen mit dem Humanitär Technologischen Kolleg, Sponsoren und der sequa gGmbH ein PPP-Projekt initiiert, das den Aufbau eines Zentrums für den Holz- und Möbelsektor in Krasnodar zum Ziel hat. Seit dem Jahr 2006 engagiert sich die Stiftung in der südrussischen Region, um eine qualifizierte und an europäische Sicherheitsstandards angepasste Aus- und Weiterbildung zu etablieren.

Hierzu wurden Lehrpläne und Lehrmittel entwickelt, Werkstätten geplant und ausgestattet, Lehrkräfte geschult und zusammen mit anderen Partnern für die handwerkliche Berufsausbildung geworben. Entscheidend für den Erfolg sind die Gewinnung und Einbindung der relevanten öffentlichen Partner, die Anpassung der Ausbildungsstandards an den vorherrschenden Markterfordernissen und die partnerschaftliche Kooperation mit den osteuropäischen Partnern.

Die modulare Aus- und Weiterbildung unterstützt KMUs mit Fachwissen über die eines Maschinenbedieners hinaus. Qualität und Effizienz sind dabei zentrale Bestandteile der Qualifizierung.

 

Aktuelle Informationen zum Projekt: http://ctd2013.com/

 

Ansprechpartner in Krasnodar ist die Leiterin des Holztechnologischen Zentrums Frau Viktorija Isaenko

Руководитель ЦТД — Исаенко Виктория

Тел. +79618552881, E-mail: Viktorija1317@mail.ru

 

Bildquelle : Viktorija Isaenko, ZTD Krasnodar

Gödiker, Manon
Gödiker, Manon